Gimp Rahmen zeichnen Beitragsbild

Mit GIMP ein Rechteck zeichnen

GIMP ist eine tolle, freie und extrem umfangreiche Software zur Bildbearbeitung. Aufgrund des riesigen Funktionsumfangs sind viele, auch einfache Funktionen oft nicht einfach zu erreichen. Ich habe beispielsweise häufiger den Anwendungsfall, auch für diese Webseite, Elemente auf einem Screenshot mit einem Rahmen zu versehen. Eine Funktion zum zeichnen eines Rahmens habe ich in GIMP allerdings nicht finden können. Weiterlesen

PhotoPrint für Linux Beitragsbild

Bilder flexibel drucken mit PhotoPrint

Vor einigen Tagen habe ich wieder nach einer Alternative für eine in Windows 10 integrierte Funktion unter Linux Mint gesucht. Unter Windows können im Explorer mehrere Bilder markiert werden. Wenn man dann mit der rechten Maustaste auf „drucken“ klickt wird einem ein kleiner Druckdialog präsentiert. Hier kann gewählt werden in welcher Größe, bzw. wie viele Bilder auf einem A4 Blatt ausgedruckt werden. Zugegeben eine praktische Funktion wenn man diesen Anwendungsfall hat. Da ich den Anwendungsfall „Fotos drucken“ allerdings nicht habe, habe ich auch diese Funktion noch nie vermisst. Ich wurde also gefragt ob so etwas nicht auch unter Linux einfach zu realisieren sei.

Weiterlesen

Zeilennummern bei Gedit / Gnome Texteditor einschalten

 

Hier ein kurzer Beitrag aus der imaginären Reihe „ach, das geht?“ Was unter Windows das Notepad ist, ist unter der Gnome Desktopumgebung Gedit. Er ist der Standard-Texteditor der Gnome Desktopumgebung, der mir allerdings nie durch seinen Funktionsumfang oder Bedienkomfort aufgefallen ist.

Was mir häufig gefehlt hat, war die Möglichkeit Zeilennummern einzublenden. Wie sich herausgestellt hat, kann Gedit das allerdings sehr wohl und noch einiges mehr, was mir auch nicht bewusst war. So lässt er sich z.B. mit Plugins erweitern.

Weiterlesen

Antergos: Links werden nicht im Standardbrowser geöffnet

Mittlerweile verstecken sich viele Zusatzinformationen wie Hilfeeinträge in Programmen, oder Statusinformationen bei einem Klick auf Tray-Icons auf Webseiten. Ein Klick auf einen solchen Link, z.B. in der Nextcloud App o.ä. soll dann den im System eingestellten Standardbrowser öffnen und die verlinkte Webseite anzeigen.

Bei meinem Desktop mit Antergos Linux hatte ich leider die Situation, dass solche Links immer im Firefox geöffnet wurden, obwohl Chromium eigentlich als Standardbrowser im System gesetzt war.

Nach einigem suchen und probieren, habe ich herausgefunden dass in der MIME-Type Zuordnung des Users im Homeverzeichnis unter ~/.config/mimeapps.list, allen HTML Dateien der Browser Firefox zugeordnet war. Diese Zuordnung schlägt wohl manchmal die Standardeinstellung über die GUI.

Weiterlesen

Geoposition eines Bildes im Gnome-Bildbetrachter anzeigen

Eine Funktion die ich bei diversen Bildergalerie Apps auf dem Handy sehr schätze, ist die Möglichkeit den Aufnahmeort eines Fotos direkt in der App auf einer Landkarte anzuzeigen. Auf dem PC habe ich diese Funktion immer vermisst.

Zufällig habe ich jedoch vor kurzem herausgefunden dass sich Eye of Gnome, bzw. der Gnome Bildbetrachter über Plugins mit genau dieser Funktion ausrüsten lässt. Nach dem aktivieren des entsprechenden Plugins wird rechts in der Seitenleiste des Bildbetrachters eine Karte von Open Street Map eingeblendet auf der der Aufnahmeort des geöffneten Bildes markiert wird.
Wenn sich im Ordner des gerade geöffneten Bildes mehrere Bilddateien befinden, so wird auch deren Geoinformation auf der Karte angezeigt. Durch einen Klick auf eine der Nadeln auf der Karte wird dann das entsprechenden Bild geöffnet. In die Karte kann man beliebig hinein- und herauszoomen.

Zum aktivieren von Plugins in Eye of Gnome muss zuerst das Paket

eog-plugins

installiert werden.

Weiterlesen

GUI Programme mit Root-Rechten aufrufen

Manchmal kann es vorkommen dass man ein Programm mit grafischer Benutzeroberfläche wie z.B. Gedit oder Nautilus mit Rootrechten aufrufen möchte/muss. Man sollte es vermeiden das Programm einfach im Terminal mit dem Befehl sudo gedit aufzurufen. Dies funktioniert zwar, allerdings besteht die Gefahr dass das Programm dann mit Rootechten die eigene Konfigurationsdateien im Home-Verzeichnis des ursprünglichen Benutzers überschreibt und diese Dateien beim nächsten Start des Programms mit Userrechten nicht mehr gelesen werden können.

Weiterlesen

Mit mp3splt Audiodateien nach bestimmter Länge bei Stille schneiden

Leider sind die von mir genutzten Mediacenter nicht in der Lage sich bei Audiodateien die Stelle zu merken an welcher man aufgehört hat zu hören. Bei Filmen ist diese Funktion eine Selbstverständlichkeit, bei Audio leider nicht, was besonders bei sehr langen Audiodateien wie Hörbücher ein Problem ist.

Um nicht immer an die Stelle spulen zu müssen an der ich aufgehört habe zu hören wollte ich meine Hörbücher in mehrere kleine Stücke zerteilen, um schnell an eine bestimmte Stelle springen zu können. Noch schöner wären natürlich Kapitelmarken in Audiodateien, aber diese Funktion hat sich leider außerhalb von Podcasts noch nicht wirklich durchgesetzt.

Zum einfachen Zerteilen von Mp3 Dateien bietet sich unter Ubuntu das Programm mp3splt an, welches als Kommandozeilenwerkzeug einfach aus den Paketquellen installiert werden kann. Bis Ubuntu 15.10 war auch die GUI Version mp3splt-gtk in den Paketquellen enthalten. Wer möchte kann sich das .deb Paket aus dieser Version nach wie vor bei packages.ubuntu.com herunterladen und installieren, allerdings gibt es dann dafür keine Updates und ich fand die Kommandozeilenversion deutlich einfacher zu bedienen als das unübersichtliche GUI.

Weiterlesen

Ubuntu Sperrbildschirm nach Standby deaktivieren

Wenn ich meinen Ubuntu (Gnome) Laptop zuklappe lasse ich diesen in den Standby gehen. Da ich den Computer hautsächlich zu hause nutze stört es mich dass ich jedes mal nach dem aufwecken das Passwort eingeben muss.

Ich wusste dass man im dconf-editor den Lock Screen komplett deaktivieren kann. Das wollte ich jedoch nicht, da ich weiterhin die Möglichkeit haben will den Bildschirm manuell zu sperren.

Zum Glück gibt es im dconf-editor jedoch auch eine Einstellung um nur den Lockscreen nach dem Standby zu deaktivieren.

Sofern der dconf-editor nicht installiert ist kann man das mit

sudo apt-get install dconf-editor

nachholen. Weiterlesen

Ubuntu Desktophintergrund auf mehrere Monitore strecken

Zu Hause am Schreibtisch nutze ich zwei Monitore an meinem Desktoprechner. Schon immer fand ich es schade dass es Ubuntu nur erlaubt das gleiche Desktop Wallpaper auf beiden Monitoren anzuzeigen. Ich hätte gerne ein großes Bild über beide Monitore gestreckt.

Deshalb habe ich mich aufgemacht un ein Programm gesucht, welches dies ermöglicht. Bei Webupd8 bin ich dann auf das Programm SyncWall gestoßen, welches unter Ubuntu bequem aus dem Webupd8 Repository installiert werden kann. Das Projekt selbst ist bei Sourceforge untergebracht

Zur Installation muss das zuerst das Repository hinzugeführt werden, anschließend kann SyncWall auf gewohnte Weise mittels apt-get installiert werden.

sudo add-apt-repository ppa:nilarimogard/webupd8
sudo apt-get update
sudo apt-get install syncwall

Nach dem Start muss in SyncWall unter Preferences -> Display Parameters -> Basic der Punkt „Multi monitor display“ auf „Extend image (one file for all monitors)“ gestellt werden.

syncwall-preferences

Weiterlesen

1 2 3