Bilder flexibel drucken mit PhotoPrint

PhotoPrint für Linux Beitragsbild

Vor einigen Tagen habe ich wieder nach einer Alternative für eine in Windows 10 integrierte Funktion unter Linux Mint gesucht. Unter Windows können im Explorer mehrere Bilder markiert werden. Wenn man dann mit der rechten Maustaste auf “drucken” klickt wird einem ein kleiner Druckdialog präsentiert. Hier kann gewählt werden in welcher Größe, bzw. wie viele Bilder auf einem A4 Blatt ausgedruckt werden. Zugegeben eine praktische Funktion wenn man diesen Anwendungsfall hat. Da ich den Anwendungsfall “Fotos drucken” allerdings nicht habe, habe ich auch diese Funktion noch nie vermisst. Ich wurde also gefragt ob so etwas nicht auch unter Linux einfach zu realisieren sei.

 

Windows Foto Drucken Dialog
Gesucht wurde eine Linux Software, die diese Windows Funktion ersetzen kann.

Also habe ich mich auf die Suche gemacht und verschiedene Bildbearbeitungsprogramme getestet. Allerdings sollte die Lösung ja eben keine große Arbeit machen. Das manuelle Zuschneiden und Anpassen von Bildern fiel also flach. Der nächste Gedanke war die Bilder einfach in den Libre Office Writer zu importieren und zu drucken. Eher ein Workaround als eine schöne Lösung.

Photoprint, Bilder mit Linux drucken

 

Nach einigem probieren bin ich auf die Software PhotoPrint gestoßen, die die gewünschte Funktion ziemlich exakt nachbildet und unter GPL veröffentlicht ist.

Unter Ubuntu/Mint/Debian lässt sich Photoprint einfach aus den Paketquellen installieren. Für Arch basierte Distros kann das Programm aus dem AUR installiert werden.

Anschließend kann PhotoPrint auf zwei Arten aufgerufen werden. Entweder ganz normal, wie andere Programme auch, über den Programmstarter des jeweiligen Desktops. Die andere Möglichkeit ist ein Aufruf wie bei Windows auch. Man markiert im Dateimanager mehrere Bilder mit der Strg-Taste, klickt auf die rechte Maustaste und wählt “öffnen mit” und dann Photoprint.

Das Programm öffnet sich und zeigt direkt die ausgewählten Bilder in einem Raster an, bereit zum drucken.

PhotoPrint Software
Mit der Software PhotoPrint wurde eine adäquate Alternative gefunden

 

PhotoPrint lässt einen hier nicht nur die Anzahl der Bilder pro Seite wählen. Man kann die Anzahl der Zeilen und Spalten festlegen und Photoprint skaliert die Bilder dann entsprechend. Alternativ kann man die Bildgröße direkt festlegen. Photoprint passt dann wiederum die Anzahl der Zeilen und Spalten an.

In den Einstellungen finden sich zudem eine Vielzahl weiterer Funktionen. So lässt sich z.B. die Helligkeit der Bilder anpassen. Eine wichtige Funktion, da Bilder auf ausdrucken oft dunkler erscheinen als auf dem leuchtenden Monitor.

Wiedermal schön zu sehen dass mit Linux eben doch fast alles möglich ist, was mit Windows gemacht werden kann.


Dieser Text ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Anzeige:
Aktualisiert am 15. August 2018 um 0:16 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

2 Kommentare

  1. Super, so etwas such ich schon seit langem – Fotos drucken war die einzige Sache, für die ich gelegentlich noch Windows hochgefahren habe.
    Jetzt kann ich es endlich von der Platte werfen :-))
    Vielen Dank für den guten Tip!

Kommentar hinterlassen


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung