Terminal Shortcuts Beitragsbild

Linux Terminal Hotkeys

Wer intensiver mit Linux Betriebssystemen arbeitet wird an der Kommandozeile nicht vorbei kommen. Und mit der Zeit wird man sich sicherlich mit ihr anfreunden. Bei der Arbeit mit grafischen Benutzeroberflächen wechselt man mit der Hand ständig zwischen Maus und Tastatur. Die Kommandozeile wird aber nur mit der Tastatur bedient. Was liegt also näher als sich das Leben mit dem Terminal weiter zu erleichtern indem man verschiedene Tastenkombinationen nutzt.

Einige Tastenkombinationen gehen einem schnell in Fleisch und Blut über, wie z.B. Strg +c zum abbrechen von Skripten. Es gibt aber auch eine Vielzahl von Hotkeys, die nicht so gängig sind und deren Vorhandensein ich auch durchaus schon vergessen habe.

Aus diesem Grund schreibe ich nun diesen Notizzettel mit Tastenkombinationen für das Linux Terminal. Untenstehende Shortcuts haben bei mir mit einer BASH im Gnome-Terminal und Tilix funktioniert.
Weiterlesen

Gimp Rahmen zeichnen Beitragsbild

Mit GIMP ein Rechteck zeichnen

GIMP ist eine tolle, freie und extrem umfangreiche Software zur Bildbearbeitung. Aufgrund des riesigen Funktionsumfangs sind viele, auch einfache Funktionen oft nicht einfach zu erreichen. Ich habe beispielsweise häufiger den Anwendungsfall, auch für diese Webseite, Elemente auf einem Screenshot mit einem Rahmen zu versehen. Eine Funktion zum zeichnen eines Rahmens habe ich in GIMP allerdings nicht finden können. Weiterlesen

Flameshot Beitragsbild

Flameshot – Screenshot-Tool mit Bearbeitungsfunktion

Ich erstelle recht häufig Screenshots. Nicht nur für diesen Blog, sondern generell um Dinge zu dokumentieren. Mit dem bekannten Tool Shutter konnte ich mich nie anfreunden. Daher habe ich immer das doch sehr beschränkte Gnome-Bildschirmfoto genutzt. Um anschließend Dinge zu markieren, habe ich GIMP genutzt. Ein etwas umständlicher Workflow, an den ich mich aber gewöhnt hatte.

In der c’t 04/2018 wurde ein Werkzeug zum Erstellen von Screenshots unter Linux vorgestellt, das mich sehr neugierig gemacht hat. Es handelt sich um Flameshot.

Weiterlesen

Verwendete TLS Version und Ciphersuite in NGINX access Log erfassen

Ich wollte wissen welche TLS Versionen für die Aufrufe von techgrube.de verwendet werden. Dabei ging es mir darum herauszufinden ob es nötig ist die ältere Version TLSv1 noch zu unterstützen, oder ob nur noch Version 1.2 zum Einsatz kommt. Leider loggt NGINX diese Information standardmäßig nicht.

Nach kurzem suchen habe ich die Lösung auf serverfault.com gefunden. Damit die TLS-Version und die verwendete Ciphersuite in das access Log aufgenommen wird muss ein benutzerdefiniertes Log-Format erstellt werden welches die folgende Zeile enthält.

'$ssl_protocol/$ssl_cipher '

Weiterlesen

PhotoPrint für Linux Beitragsbild

Bilder flexibel drucken mit PhotoPrint

Vor einigen Tagen habe ich wieder nach einer Alternative für eine in Windows 10 integrierte Funktion unter Linux Mint gesucht. Unter Windows können im Explorer mehrere Bilder markiert werden. Wenn man dann mit der rechten Maustaste auf „drucken“ klickt wird einem ein kleiner Druckdialog präsentiert. Hier kann gewählt werden in welcher Größe, bzw. wie viele Bilder auf einem A4 Blatt ausgedruckt werden. Zugegeben eine praktische Funktion wenn man diesen Anwendungsfall hat. Da ich den Anwendungsfall „Fotos drucken“ allerdings nicht habe, habe ich auch diese Funktion noch nie vermisst. Ich wurde also gefragt ob so etwas nicht auch unter Linux einfach zu realisieren sei.

Weiterlesen

Munin Master-Node Verbindung über TLS herstellen

Den meisten dürfte Munin wohl bekannt sein, da es sich um ein Projekt handelt welches schon lange existiert. Munin ist eine Software zum Überwachen von Computern, besonders von Servern. Munin ist durch Plugins erweiterbar, kann aber bereits standardmäßig eine große Anzahl von Informationen sammeln, wie z.B. Prozessorauslastung, Festplattenbelegung, Netzwerktraffic usw.

Es eignet sich dabei sowohl zum Überwachen eines einzelnen Servers oder einer Vielzahl von Servern. Werden mehrere Maschinen überwacht, so fungiert ein Server als sogenannter Master. Auf diesem werden die Informationen von allen Maschinen gesammelt und ausgewertet. Die anderen Server werden als Nodes bezeichnet. Die Nodes sammeln nur Daten auf der lokalen Maschine und stellen sie dem Master zur Verfügung.

Standardmäßig fragt Munin nur den lokalen Rechner ab. Durch hinzufügen zusätzlicher Nodes in der /etc/munin/munin.conf werden auch die Informationen der entfernten Nodes abgeholt.

Weiterlesen

Unsortierte Shell Kommandos und Einstellungen #1

Nach einer Neuinstallation des Computers stellt man vielleicht fest, dass man sich an den einen oder anderen, häufig genutzten Befehl nicht mehr erinnert, da man ihn immer nur aus der Shell History aufgerufen hat. Oder man vermisst eine Einstellung, erinnert sich aber nicht mehr wo und wie diese vorgenommen wird. So erging es mir jedenfalls schon das eine oder andere Mal.

Aus diesem Grund erstelle ich in Zukunft hin und wieder einen Artikel wie diesen, mit unsortierten, aber nützlichen Shell-Befehlen und Einstellungen.

Vielleicht findet auch der oder die Eine oder Andere auch noch etwas nützliches dabei.

Weiterlesen

Antergos: Links werden nicht im Standardbrowser geöffnet

Mittlerweile verstecken sich viele Zusatzinformationen wie Hilfeeinträge in Programmen, oder Statusinformationen bei einem Klick auf Tray-Icons auf Webseiten. Ein Klick auf einen solchen Link, z.B. in der Nextcloud App o.ä. soll dann den im System eingestellten Standardbrowser öffnen und die verlinkte Webseite anzeigen.

Bei meinem Desktop mit Antergos Linux hatte ich leider die Situation, dass solche Links immer im Firefox geöffnet wurden, obwohl Chromium eigentlich als Standardbrowser im System gesetzt war.

Nach einigem suchen und probieren, habe ich herausgefunden dass in der MIME-Type Zuordnung des Users im Homeverzeichnis unter ~/.config/mimeapps.list, allen HTML Dateien der Browser Firefox zugeordnet war. Diese Zuordnung schlägt wohl manchmal die Standardeinstellung über die GUI.

Weiterlesen

Zugriffsrechte auf gemeinsame Dateien für mehrere User mit bindfs festlegen

Ich stand an mehreren Stellen vor dem Problem, auf einen gemeinsamen Ordner und Dateien mit verschiedenen Benutzern zugreifen zu wollen. Aus Sicherheitsgründen sollten allerdings nicht alle Benutzer Lese- und Schreibrechte haben, sondern ich wollte die Rechte gerne feiner festlegen.

Das Problem

Konkret hatte ich zwei Fälle.

  1. Lokale User sollten über SAMBA Shares lesend und schreibend auf die Files zugreifen können.
  2. Ein lokal installierter Webserver soll nur lesend auf die Dateien zugreifen können
  3. Ein externer Server soll über einen SSH Zugang lesen und schreiben können.

im zweiten Fall sollte

  1. ein Webserver lesend und schreibend auf ein Verzeichnis und Dateien zugreifen können
  2. ein weiterer Benutzer lesend und schreibend auf das selbe Verzeichnis und Dateien zugreifen.

Grundsätzlich lassen sich beide Fälle lösen, indem alle Benutzer die auf das Verzeichnis lesend und schreibend zugreifen können sollen in eine Benutzergruppe gepackt werden und diese als primäre Gruppe festgelegt wird. Dies war auch meine ursprüngliche Lösung.

Weiterlesen

Geoposition eines Bildes im Gnome-Bildbetrachter anzeigen

Eine Funktion die ich bei diversen Bildergalerie Apps auf dem Handy sehr schätze, ist die Möglichkeit den Aufnahmeort eines Fotos direkt in der App auf einer Landkarte anzuzeigen. Auf dem PC habe ich diese Funktion immer vermisst.

Zufällig habe ich jedoch vor kurzem herausgefunden dass sich Eye of Gnome, bzw. der Gnome Bildbetrachter über Plugins mit genau dieser Funktion ausrüsten lässt. Nach dem aktivieren des entsprechenden Plugins wird rechts in der Seitenleiste des Bildbetrachters eine Karte von Open Street Map eingeblendet auf der der Aufnahmeort des geöffneten Bildes markiert wird.
Wenn sich im Ordner des gerade geöffneten Bildes mehrere Bilddateien befinden, so wird auch deren Geoinformation auf der Karte angezeigt. Durch einen Klick auf eine der Nadeln auf der Karte wird dann das entsprechenden Bild geöffnet. In die Karte kann man beliebig hinein- und herauszoomen.

Zum aktivieren von Plugins in Eye of Gnome muss zuerst das Paket

eog-plugins

installiert werden.

Weiterlesen

1 2 3 9