Hier ein kurzer Beitrag aus der imaginären Reihe „ach, das geht?“ Was unter Windows das Notepad ist, ist unter der Gnome Desktopumgebung Gedit. Er ist der Standard-Texteditor der Gnome Desktopumgebung, der mir allerdings nie durch seinen Funktionsumfang oder Bedienkomfort aufgefallen ist.

Was mir häufig gefehlt hat, war die Möglichkeit Zeilennummern einzublenden. Wie sich herausgestellt hat, kann Gedit das allerdings sehr wohl und noch einiges mehr, was mir auch nicht bewusst war. So lässt er sich z.B. mit Plugins erweitern.

Anzeige:

Das Anzeigen von Zeilennummern lässt sich allerdings ganz einfach in den Einstellungen aktivieren, die allerdings wenig intuitiv nicht über das Hamburgermenü zu erreichen sind, sondern über die Gnome Statusleiste.
Wenn man sie einmal gefunden hat, kann man hier einfach einen Haken bei „Zeilennummern anzeigen“ setzen.

 


Dieser Text ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Anzeige:

Schreibe einen Kommentar

Kommentieren ist ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Dem Kommentar wird keine IP-Adresse zugeordnet.