verhindern dass Window 10 eigenmächtig den Standarddrucker ändert

Vor ein paar Monaten hat mein Arbeitgeber alle Computer auf Windows 10 umgestellt. Nun habe ich sehr häufig den Anwendungfall dass ich über die PDF Drucken Funktion Dokumente in ein PDF umwandeln muss. Auf der anderen Seite drucke ich auch recht viel auf Papier.

Seit der Umstellung auf Windows 10 hatte ich das Problem, dass immer der zuletzt genutzte Drucker als Standarddrucker hinterlegt war und dementsprechend beim nächsten Aufruf der Druckfunktion automatisch ausgewählt ist. Ein Verhalten, welches für mich nur Ärger und keinen Nutzen gebracht hat.

Jetzt habe ich festgestellt, dass es sich hierbei um eine neue Funktion von Windows 10 handelt, welche sich aber in den Einstellungen auch einfach wieder deaktivieren lässt.

Weiterlesen

WordPress Projekt in statische HTML Seite umwandeln

techgrube.de ist aus dem Vorgängerprojekt optimox.de als neues Projekt entstanden. Die alte Seite lief nach wie vor als WordPress installation, es war jedoch klar dass sich dort nichts mehr tun würde. Da die Seite immer noch eine nennenswerte Anzahl an Besuchern pro Tag hat will ich die Seite nicht vom Netz nehmen. Andererseits hatte ich auch keine Lust mich weiterhin um die Wartung der WordPress Installation zu kümmern.

Die Lösung des Problems war das Umwandeln der WordPress Installation in statische HTML Seiten. Nun gibt es eine Vielzahl an Programmen und auch WordPress Plugins die eine Seite herunterladen und als HTML-Seiten offline verfügbar machen. Das Problem dabei ist, dass sich hierbei die Links verändern. So wird häufig aus https://mysite.com/beitrag die Seite https://mysite.com/beitrag.html erstellt. Dies würde dazu führen dass alle von anderen Webseiten gesetzte Links, inkl. Google Suchergebnissen nicht mehr funktionieren würden. Eine Serverseitige Weiterleitung für jeden einzelnen Beitrag war mir zu aufwändig.

Weiterlesen

Nginx Logfiles anonymisieren und mit AWstats auswerten

Bei AWStats handelt es sich um ein recht bekanntes Werkzeug zum Auswerten von Serverlogfiles. Es eignet sich wunderbar um einen Eindruck davon zu bekommen wie häufig eine Webseite aufgerufen wird und auch welche Beiträge am beliebtesten sind. Eine Demo des Tools findet sich auf der offiziellen Webseite des Projekts. Der Vorteil gegenüber richtigen Tracking Lösungen wie Google Analytics oder Piwik ist, dass nur Daten ausgewertet werden welche sowieso schon in den Serverlogfiles vorhanden sind. Da keine zusätzlichen Daten über Cookies oder Javascript Code erfasst wird ist das Tracking allerdings auch weniger genau.

Ein Problem bei der Auswertung von Serverlogs ist dass in der Standardkonfiguration alle Webserver die vollständige IP Adresse der Besucher speichern. Auch wenn dies rechtlich noch nicht abschließend geklärt sein mag, handelt es sich nach Ansicht vieler Fachleute bei der IP Adresse um ein personenbezogenes Datum, welches ohne ausdrückliche Einwilligung des Besuchers nicht ausgewertet werden darf. Aus rechtlichen Erwägungen und aus Respekt vor der Privatsphäre der Webseitenbesucher müssen die Logfiles also zuerst einmal anonymisiert, also mit verkürzeter IP Adresse gespeichert werden.

Der nächste Stolperstein ist Nginx selber. AWStats liegt als Perl Skript vor, welche von Nginx selbst jedoch nicht ausgeführt werden können.

Weiterlesen

eGuide Berlin – interaktiver Berlin Reiseführer für Android

Für einen mehrtägigen Besuch in Berlin war ich auf der Suche nach einer Reiseführer App für Android, welche einem möglichst interaktive Stadttouren anbietet. Bei einer Suche in Google Play nach Reiseführer oder Berlin findet sich eine Vielzahl an Apps, welche einem genau das versprechen. Viele davon konzentrieren sich jedoch leider auf shopping, oder zeigen einem lediglich Points of interes auf einer Karte an. Eine Tour muss man sich dann selbst zusammenstellen.

Eine erfreuliche Überraschung ist hier die App eGuide Berlin der Agentur panorama-b, welche auch klassische Stadtrundgänge und Stadtrundfahrten anbietet.

Die App selbst ist kostenlos. Der enthaltene Reiseführer kann komplett kostenfrei genutzt werden, wobei den eingebundenen Videoinhalten teilweise Werbespots vorgeschaltet sind. Die Video-Touren können kostenfrei angetestet werden. Hier können die Videoinhalte jeweils zu den ersten drei Stationen kostenfrei abgespielt werden, für den Rest der Tour werden je Tour faire 1,79€ fällig.

Weiterlesen

Linkgrube Juli 2016

Unter der Rubrik Linkgrube werde ich ab und zu Artikel verlinken die ich beeindruckend, faszinierend, lustig oder einfach hilfreich fand. Vielleicht geht es dem einen oder anderen von euch ja ebenso.

Technik

Informatik-Nostalgie: Code des Apollo-11-Bordcomputers jetzt auf GitHub verfügbar [T3N]
Der Code mit dem die Menschheit zum Mond flog wurde auf Github veröffentlicht und belegt dort ganze 2,4 Megabyte.

2016 Guide to User Data Security [Inversoft]
Einer von vielen Artikeln im Internet zum Sichern von Servern und Anwendungen. Dieser ist jedoch recht ausführlich und geht über das typische “SSH Zugang mit Passwort deaktivieren” hinaus.

Mailserver mit Dovecot, Postfix und MySQL unter Ubuntu 16.04 LTS [thomas-leister.de]
Wer mit dem Gedanken spielt einmal einen Mailserver aufzusetzen, der sollte sich unbedingt diese Anleitung durchlesen.

18 commands to monitor network bandwidth on Linux server [BinaryTides]
Eventuell ist auch für euch noch das eine oder andere interessante Tool dabei, dass ihr noch nicht kennt.

Unterhaltung

DARTH MAUL: Apprentice – A Star Wars Fan-Film [Youtube]
17 minütiger Star Wars Fanfilm als Abschlussprojekt eines Studenten, welcher völlig zu Recht den Webvideopreis 2016 in der Kategorie bestes Video des Jahres bekommen hat.

Botswana: Augen auf Kuh-Hintern sollen Löwen verschrecken [Spiegel Online]
Forscher haben endlich herausgefunden wie es sich auf einen Löwenangriff auswirkt wenn man Kühen Augen auf den Hintern malt.

Nassrasierer: Mit dem Bartstoppelertrag gegen die Preisverwirrung – [Spiegel Online]
Wer schon immer wissen wollte welches der beste Rasierer, unter Berücksichtigung des Preises und des sinkenden Grenzwertertrages bei mehreren Klingen ist, sollte sich diese Kolumne einmal durchlesen.

Sonstiges

Snow ghosts – Haunting images of derelict Soviet infrastructure [The calvert journal]
Bilder von verlassener sowjetischer Infrastruktur. Gebäude, U-Botte und Weltraumkapseln, die jetzt ungenutzt herumstehen und verfallen. Die Bilder wirken irgendwie surreal, fast wie aus einem Film oder Computerspiel.

 

Mit mp3splt Audiodateien nach bestimmter Länge bei Stille schneiden

Leider sind die von mir genutzten Mediacenter nicht in der Lage sich bei Audiodateien die Stelle zu merken an welcher man aufgehört hat zu hören. Bei Filmen ist diese Funktion eine Selbstverständlichkeit, bei Audio leider nicht, was besonders bei sehr langen Audiodateien wie Hörbücher ein Problem ist.

Um nicht immer an die Stelle spulen zu müssen an der ich aufgehört habe zu hören wollte ich meine Hörbücher in mehrere kleine Stücke zerteilen, um schnell an eine bestimmte Stelle springen zu können. Noch schöner wären natürlich Kapitelmarken in Audiodateien, aber diese Funktion hat sich leider außerhalb von Podcasts noch nicht wirklich durchgesetzt.

Zum einfachen Zerteilen von Mp3 Dateien bietet sich unter Ubuntu das Programm mp3splt an, welches als Kommandozeilenwerkzeug einfach aus den Paketquellen installiert werden kann. Bis Ubuntu 15.10 war auch die GUI Version mp3splt-gtk in den Paketquellen enthalten. Wer möchte kann sich das .deb Paket aus dieser Version nach wie vor bei packages.ubuntu.com herunterladen und installieren, allerdings gibt es dann dafür keine Updates und ich fand die Kommandozeilenversion deutlich einfacher zu bedienen als das unübersichtliche GUI.

Weiterlesen

Die Dominanz von Google bei techgrube.de Besuchern

Ein wirkliches Tracking der Besucher dieser Seite führe ich nicht durch. Trotzdem möchte ich natürlich wissen ob dieses Blog überhaupt genutzt wird, hierzu nutze ich die Analyse der Serverlogs. Aus Datenschutzgründen speichere ich hierzu anonymisierte Logfiles (siehe IP Adressen in Apache Logfiles anonymisieren).

Ein Großteil der Besucher dieses Projekts kommt über Links von anderen Seiten, die auf meine Tutorials verlinken, ebenfalls ein großer Teil kommt über Suchmaschinen. Dabei dürfte ich eigentlich gar nicht Suchmanschinen schreiben, sondern müsste sagen ein großer Teil kommt über Google.

So kamen im Mai 2016 von allen Besuchern die diese Seite über eine Suchmaschine erreicht haben 92,34% über google. Wie repräsentativ mein Blog und meine Analysemethode ist kann ich natürlich nicht sagen, aber die Dominanz von Google scheint erdrückend zu sein. Dies ist jetzt nichts wirklich neues, wurde mit aber erst wirklich klar als ich ein Diagramm mit den Daten meiner Serverlogs zu Suchmaschinen erstellt habe.

Weiterlesen

Ubuntu Sperrbildschirm nach Standby deaktivieren

Wenn ich meinen Ubuntu (Gnome) Laptop zuklappe lasse ich diesen in den Standby gehen. Da ich den Computer hautsächlich zu hause nutze stört es mich dass ich jedes mal nach dem aufwecken das Passwort eingeben muss.

Ich wusste dass man im dconf-editor den Lock Screen komplett deaktivieren kann. Das wollte ich jedoch nicht, da ich weiterhin die Möglichkeit haben will den Bildschirm manuell zu sperren.

Zum Glück gibt es im dconf-editor jedoch auch eine Einstellung um nur den Lockscreen nach dem Standby zu deaktivieren.

Sofern der dconf-editor nicht installiert ist kann man das mit

sudo apt-get install dconf-editor

nachholen. Weiterlesen

Ubuntu Desktophintergrund auf mehrere Monitore strecken

Zu Hause am Schreibtisch nutze ich zwei Monitore an meinem Desktoprechner. Schon immer fand ich es schade dass es Ubuntu nur erlaubt das gleiche Desktop Wallpaper auf beiden Monitoren anzuzeigen. Ich hätte gerne ein großes Bild über beide Monitore gestreckt.

Deshalb habe ich mich aufgemacht un ein Programm gesucht, welches dies ermöglicht. Bei Webupd8 bin ich dann auf das Programm SyncWall gestoßen, welches unter Ubuntu bequem aus dem Webupd8 Repository installiert werden kann. Das Projekt selbst ist bei Sourceforge untergebracht

Zur Installation muss das zuerst das Repository hinzugeführt werden, anschließend kann SyncWall auf gewohnte Weise mittels apt-get installiert werden.

sudo add-apt-repository ppa:nilarimogard/webupd8
sudo apt-get update
sudo apt-get install syncwall

Nach dem Start muss in SyncWall unter Preferences -> Display Parameters -> Basic der Punkt “Multi monitor display” auf “Extend image (one file for all monitors)” gestellt werden.

syncwall-preferences

Weiterlesen

1 2 3 4 5 14