HD Videos als Menüpunkt in XBMC 11 unter Ubuntu

XBMC zeigt zwar durch ein kleines Icon an welche Videodateien in HD und welche in SD sind, ich hätte jedoch gerne einen eigenen Menüpunkt welcher mir nur Videos in einer Auflösung >720p anzeigt.
In diesem Blogeintrag beschreibe ich wie sich das mit XBMC 11 unter Ubuntu realisieren lässt.

Wer XBMC unter Windows nutzt findet die Selbe Anleitung für Windows hier: HD Videos als Menüpunkt in XBMC 11 unter Windows

Zuerst erstellen wir eine neue Smart Playlist, welche alle Videos mit der gewünschten Auflösung heraussucht. Den gewünschten Punkt finden wir unter

Videos -> Dateien -> Neue Smart Playlist …    oder
Videos -> Dateien -> .. -> Playlisten -> Neue Smart Playlist

Den Typ stellen wir auf Filme Name ist HD Suche passende Titel anhand: Video Auflösung größer als 719 Die restlichen Einstellungen können gelassen werden.

    

Jetzt öffnen wir unter /usr/share/xbmc/language/German die Datei strings.xml mit root Rechten

sudo nano /usr/share/xbmc/language/German/strings.xml

Als nächstes suchen wir uns einen freie String (also eine stelle an der eine Zahl frei ist, z.B. 10) und fügen folgenden Code ein

<string id="10">HD Filme</string>

anschließend abspeichern.

 

Jetzt in /usr/share/xbmc/addons/skin.confluence/720p die Datei Home.xml wieder mit root Rechten öffnen.

sudo nano /usr/share/xbmc/addons/skin.confluence/720p/Home.xml

Die Datei ist ziemlich groß. Am besten einmal nach <item id=“2″> durchsuchen, dann kommt man an die richtige Stelle. Über <item id=“2″> den folgenden Code wie im Bild einfügen.

<item id="2">
<label>10</label>
<onclick>ActivateWindow(VideoLibrary,special://videoplaylists/HD.xsp,return)</onclick>
<icon>special://skin/backgrounds/videos.jpg</icon>
</item>

Jetzt XBMC neu starten und jetzt ist der neue Punkt HD Filme im Startbildschirm sichtbar. Die Anzeige des Punktes Videos kann nun in den Einstellungen deaktiviert werden, da der neue Punkt die selben Funktionen zusätzlich bietet.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.


 

 

2 Kommentare

  • Hallo,

    ich weiß nicht ob der Beitrag noch Relevanz besitzt, weil er doch schon alt ist.
    Leider bin ich erst auf die Seite gestoßen.
    Ich habe aktuell OpenELEC in der Version 4.1.3 auf einem Raspberry installiert.
    Leider kann ich die im Artikel angegebene Datei nicht bearbeiten. OpenELEC meldet mir „read.only filesystem“. Kannst Du mir da bitte helfen?

    LG Markus

    • optimox

      Hi,
      leider habe ich keinerlei Erfahrung mit OpenELEC.
      Es gibt mittlerweile allerdings Skins, die von Haus aus Playlisten in das Hauptmenü integrieren können. Sehr flexibel ist hier z.B. der AEON MQ.5 oder Confluence-MOD.
      Das vereinfacht das Ganze doch ziemlich und ich denke dass das auch unter OpenELEC funktioniert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.