Ubuntu: Taskleiste und Startmenü zu Gnome3 hinzufügen

Laut http://distrowatch.com/ ist Linux Mint die derzeit beliebteste Linuxdistribution und hat Ubuntu auf den zweiten Platz verdrängt. Nach Meinung vieler liegt es daran dass Linuxmint nicht versucht seinen Usern seine eigenen Vorstellungen eines Desktopkonzeptes aufzudrängen, sondern auf die Community hört und versucht deren Wünsche umzusetzen.
Einen ausführlichen Artikel dazu gibts bei heise.de Linux Mint 12 – Der Desktop Sonderweg.
Aus diesem Grund hat Linux Mint Gnome 3 ein Startmenü und eine Taskleiste spendiert.

Wer derzeit Ubuntu benutzt und mit Unity oder Gnome 3 unglücklich ist kann die Mint Erweiterungen jetzt auch unter Ubuntu nachrüsten. Die erforderlichen Pakete wurden vom WebUpd8 team in einem Repository bereitgestellt.
Das Ganze sieht wenn es fertig ist aus wie auf dem Bild und ist für mich eine schicke und vor allem benutzbare Oberfläche geworden.

Als erstes ganz normal im Ubuntu Softwarecenter die Gnome Shell installieren. Anschließend einmal abmelden und im Anmeldebildschirm am Zahnrädchen über der Passworteingabe Gnome auswählen und sich wieder anmelden.
Dann fügen wir das neue Repository hinzu:

sudo add-apt-repository ppa:webupd8team/gnome3

sudo apt-get update

Jetzt müssen die erforderlichen Pakete ingespielt werden:

sudo apt-get install mgse-bottompanel mgse-menu mgse-windowlist gnome-shell-classic-systray gnome-tweak-tool

Nun zur Sicherheit einmal neustarten und jetzt über die Konsole die erweiterten Einstellungen öffnen mit:

gnome-tweak-tool

und hier unter dem Punkt „Shell-Erweiterungen“ einfach alle Punkte aktivieren.


Sollte eine Einstellung einmal nicht sofort übernommen werden hilft es sich einmal ab- und wieder anzumelden.


Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.