Programme unter Ubuntu als Dienst ausführen lassen

Um ein Programm beim booten als Dienst ausführen zu lassen werden meistens Init-Skripte verwendet. fhd hat auf GitHub eine einfache Vorlage für eine solches unter MIT-Lizenz zur Verfügung gestellt (zum Skript). Nachdem man das Skript nach /etc/init.d/mynewservice kopiert hat müssen nur noch drei Parameter angegeben werden. Das Verzeichnis in welchem das auszuführende Programm liegt, der User unter dem das Programm ausgeführt werden soll und letztendlich der Befehl selbst.

Anzeige:
dir="/usr/bin"
user="myuser"
cmd="mynewservice"

Dann muss das Skript noch ausführbar gemacht und in die entsprechenden Runlevel eingefügt werden mit:

sudo chmod +x /etc/init.d/mynewservice

sudo update-rc.d mynewservice defaults

Anschließend werden zu mynewservice die Funktionen Start, Stop, Restart und Status angeboten mit z.B.

sudo /etc/init.d/mynewservice start

Zum Skript auf GitHub


Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.
Anzeige:
Aktualisiert am 22. Januar 2019 um 21:16 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

2 Kommentare


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung