Geoposition eines Bildes im Gnome-Bildbetrachter anzeigen

Eine Funktion die ich bei diversen Bildergalerie Apps auf dem Handy sehr schätze, ist die Möglichkeit den Aufnahmeort eines Fotos direkt in der App auf einer Landkarte anzuzeigen. Auf dem PC habe ich diese Funktion immer vermisst.

Anzeige:

Zufällig habe ich jedoch vor kurzem herausgefunden dass sich Eye of Gnome, bzw. der Gnome Bildbetrachter über Plugins mit genau dieser Funktion ausrüsten lässt. Nach dem aktivieren des entsprechenden Plugins wird rechts in der Seitenleiste des Bildbetrachters eine Karte von Open Street Map eingeblendet auf der der Aufnahmeort des geöffneten Bildes markiert wird.
Wenn sich im Ordner des gerade geöffneten Bildes mehrere Bilddateien befinden, so wird auch deren Geoinformation auf der Karte angezeigt. Durch einen Klick auf eine der Nadeln auf der Karte wird dann das entsprechenden Bild geöffnet. In die Karte kann man beliebig hinein- und herauszoomen.

Zum aktivieren von Plugins in Eye of Gnome muss zuerst das Paket

eog-plugins

installiert werden.

Anschließend können einzelne Plugins aktiviert werden indem man in der oberen Leiste von Gnome auf Bildbetrachter -> Einstellungen klickt.

Im folgenden Fenster können nun im entsprechenden Reiter die gewünschten Plugins aktiviert werden. Das hier beschriebene nennt sich Karte.

Sofern die Seitenleiste des Bildbetrachters ausgeblendet wurde muss diese zuerst wieder eingeblendet werden, indem man in der Titelleiste auf das Hamburgermenü klickt und die entsprechende Position auswählt. Dann kann oben im Dropdownmenü in der Seitenleiste das Kartenplugin ausgewählt werden.

Wenn man sich nun durch seine Bildergalerie klickt wandert auch die Karte, entsprechend der Geoinformationen der Bilder mit.


Dieser Text ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Anzeige:
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
Fire TV Stick mit Alexa-Sprachfernbedienung
Preis: € 39,99 Prime
(15742 Bewertungen)
Jetzt auf Amazon kaufen
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Aktualisiert am 26. September 2018 um 4:16 . Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr.

3 Kommentare

  1. Ah, das wußte ich auch noch nicht. Bisher habe ich diese Funktion immer in Digikam genutzt, was aber zugegeben relativ schwergewichtig ist. Kann man damit eigentlich auch die Position setzen?

    • Eine Funktion zum Bearbeiten von Metainformationen habe ich nicht gefunden. Eye of Gnome bleibt halt ein einfacher Bildbetrachter, der sich auf seine Kernfunktion konzentriert.

  2. Ich habe für diese Funktion immer Darktable genutzt, was aber auch etwas umständlich ist. Ich bin noch auf der Suche nach einem KDE Bildbetrachter der so eine Funktion bietet (trotz digikam).
    Zum setzen von Geotags kann ich übrigens das hier empfehlen: https://scribblesandsnaps.com/2017/06/23/coarse-geotagging-with-bash-and-google-maps/ und meine Abwandlung des Skriptes für den Dateimanager: https://blog.webdnd.de/geotagging-mit-dolphin/


Die Angabe eines Namens oder einer Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung