Schlagwort: Kommandozeilentools

Als einen großen Vorteil von Linux-Systemen gegenüber Windows habe ich immer die Paketmanager empfunden. Schnell und einfach lässt sich darüber Software installieren und updaten, ohne auf Downloads von irgendwelchen Webseiten zurückgreifen zu müssen. Genau...
Vor einiger Zeit habe ich mich im Artikel TOP – Ein Standardprogramm zum Anzeigen von Prozessen und Systemresourcen mit dem Ressourcenmonitor und Prozessmanager top auseinandergesetzt. Da top in der Regel standardmäßig vorinstalliert ist, schadet es nicht sich damit ein bisschen auseinander...
Normalerweise ist man mit den Programmen top oder htop gut bedient, wenn es darum geht die Systemauslastung im Terminal im Blick zu behalten. Eventuell kann es jedoch sinn machen die Auslastung grafisch ansprechender darzustellen bzw. zu visualisieren. Gerade wenn es...
Jeder kennt den Moment, wenn man im Terminal einen Befehl eintippt und nur eine Fehlermeldung als Antwort bekommt. Gängige Tippfehler sind bei mir z.B. sudo beim Installieren von Programmen vergessen ls-l anstatt ls -l Option -p vergessen, beim anlegen von...
In letzter Zeit habe ich mich etwas intensiver mit der Rate Limiting Funktion des Webservers NGINX auseinandergesetzt. Damit lassen sich die Verbindungsanfragen auf einen bestimmten Wert pro Sekunde begrenzen. Darüber hinausgehende Verbindungsanfragen werden geblockt oder verzögert. Nach dem Lesen...
Um Informationen über das genutzte System zu bekommen gibt es unter Linux eine schier unendliche Zahl an Programmen und Befehlen. Im Zweifel fällt einem das benötigte Programm genau dann nicht ein, wenn man es benötigt. Oder man muss erst...
Das Programm Top ist sicherlich den meisten ein Begriff. Beim Aufruf in einem Terminalfenster mit dem Befehl "top" werden einem mehr oder weniger übersichtlich Informationen zu den Systemressourcen und den laufenden Prozessen angezeigt. Im Gegensatz zum beliebten Htop, welches den...
Über die Einrichtung und Nutzung eines virtuellen privaten Netzwerks mit OpenVPN habe ich bereits einige Beiträge geschrieben. Unter bestimmten Umständen kann man sich jedoch die Einrichtung eines VPNs sparen und stattdessen einfahc einen SSH-Tunnel mit dem Programm sshuttle nutzen....
Wenn der Netzwerkverkehr plötlzich ansteigt, oder man einfach herausfinden möchte welches Programm am meisten Traffic verursacht hilft einem das Kommandozeilentool nethogs. Im Gegensatz zu anderen Programmen die den Netzwerkverkehr beobachten zeigt nethogs den ein- und ausgehenden Netzwerkverkehr nach Prozessen an...
Ein hilfreiches Programm um über das Terminal den Speicherplatzverbrauch von Dateien und Ordnern anzeigen zu lassen ist ncdu. Nach dem Aufruf scannt ncdu kurz das Dateisystem und zeigt anschließend grafisch schön aufbereitet die Größe von Dateien und Ordnern an. Unter...