Wenn man im Configfile von Nginx nur einen Serverblock für http und https verwendet kann es bei falscher Konfiguration sein, dass Nginx folgende Fehlermeldung im Browser ausgibt:

Anzeige:

“The plain HTTP request was sent to HTTPS port”

Dies passiert besonders leicht, wenn man sich aus den zwei getrennten Serverblöcken in der Defaultconfig einen gemeinsamen Block zusammenkopiert.

Dann beginnt der Block wahrscheinlich mit

server {
listen 80 default_server;
listen 443;

und damit weiß Nginx nicht welcher Port für was zuständig ist.

Eventuell gibt es auch noch den Eintrag

ssl on;

Dann möchte der Server nur noch HTTPS sprechen.

Damit die Konfiguration wie gewünscht funktioniert, muss hinter “listen 443” ein “ssl” geschrieben werden um festzulegen dass HTTPS Verbindungen über diesen Port laufen. “ssl on” muss einkommentiert oder entfernt werden.

server {
listen 80 default_server;
listen 443 ssl;

# ssl on
}

Danach noch ein

service nginx restart

und wenn es sonst keine Konfigurationsprobleme gibt lässt der Webserver jetzt HTTPS und HTTP Verbindungen zu.

Anzeige:

Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.
Anzeige:
Linux: Das umfassende Handbuch von Michael Kofler. Für alle aktuellen Distributionen (Desktop und Server)
Preis: EUR 49,90
(Stand von: 15.07.2019 19:48 - Details
×
Produktpreise und -verfügbarkeit sind zum angegebenen Datum / Uhrzeit korrekt und können sich ändern. Alle Preis- und Verfügbarkeitsinformationen auf https://www.amazon.de/ zum Zeitpunkt des Kaufs gelten für den Kauf dieses Produkts.
)
32 neu von EUR 49,907 gebraucht von EUR 37,88

Hinterlasse einen Kommentar

Please enter your comment!
Die Angabe von Name oder Webseite ist optional. Weitere Informationen: siehe Datenschutzerklärung

Please enter your name here