feste IP Adresse vergeben und Login per SSH

Nachdem das Betriebssystem erfolgreich installiert wurde werden wir unseren Homeserver nun für den Fernzugriff vorbereiten. Dazu vergeben wir als erstes eine Feste IP Adresse um sicherzustellen dass der Server immer unter der gleichen Adresse erreichbar ist.
Die Adresse wird in der Datei /etc/network/interfaces angegeben.

Diese öffnen wir im Texteditor mit:

 sudo nano /etc/network/interfaces

Der bereits vorhandene Eintrag zu „auto lo“ darf nicht entfernt oder verändert werden.
Wir fügen also am Ende der Datei folgende Punkte ein, wobei die Adressen natürlich angepasst werden müssen.

iface eth0 inet static
    address 192.168.178.100   # Zukünftige Adresse des Homeservers
    netmask 255.255.255.0  # Netzwerkmaske
    gateway 192.168.178.1    # Normalerweise die Adresse des Routers

Das Ganze sieht dann etwa so aus:

Jetzt kann die Datei gespeichert werden und das Netzwerk einmal neugestartet werden mit:

sudo /etc/init.d/networking restart

 

Nun kann der Rechner an seinen Bestimmungsplatz gebracht werden. ein angeschlossener Monitor und Tastatur wird nicht mehr benötigt.
Von nun an können wir uns von einem Clientpc per SSH einloggen.
Unter Windows benötigen wir dafür das Programm „Putty“ unter Linux verwenden wir das normale Terminal.

Von dort aus können wir uns ganz einfach einloggen mit:

 ssh optimox@192.168.178.100

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieser Artikel ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland Lizenz.


 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.