WordPress Projekt in statische HTML Seite umwandeln

techgrube.de ist aus dem Vorgängerprojekt optimox.de als neues Projekt entstanden. Die alte Seite lief nach wie vor als WordPress installation, es war jedoch klar dass sich dort nichts mehr tun würde. Da die Seite immer noch eine nennenswerte Anzahl an Besuchern pro Tag hat will ich die Seite nicht vom Netz nehmen. Andererseits hatte ich auch keine Lust mich weiterhin um die Wartung der WordPress Installation zu kümmern.

Die Lösung des Problems war das Umwandeln der WordPress Installation in statische HTML Seiten. Nun gibt es eine Vielzahl an Programmen und auch WordPress Plugins die eine Seite herunterladen und als HTML-Seiten offline verfügbar machen. Das Problem dabei ist, dass sich hierbei die Links verändern. So wird häufig aus https://mysite.com/beitrag die Seite https://mysite.com/beitrag.html erstellt. Dies würde dazu führen dass alle von anderen Webseiten gesetzte Links, inkl. Google Suchergebnissen nicht mehr funktionieren würden. Eine Serverseitige Weiterleitung für jeden einzelnen Beitrag war mir zu aufwändig.

Als Lösung stellte sich nach einigem suchen und ausprobieren das WordPress Plugin „Simply Static“ heraus.

Dieses erstellt für jeden Beitrag einen eigenen Ordner und platziert darin den Beitrag als index.html. Dadurch ändern sich gesetzte Links nicht, da https://mysite.com/beitrag/index.html auch über https://mysite.com/beitrag aufgerufen werden kann, da Webserver in der Regel bei Aufruf eines Ordners automatisch die darin liegende index.html ausliefern.

Nach der Installation überprüft das Plugin zuerst ob es alle benötigten Rechte besitzt, bzw. welche zusätzlichen Rechte oder Tools benötigt werden.

simly-static-diagnostics

Anschließend können in einem definierten Ordner die HTML-Seiten erstellt werden und auf Wunsch heruntergeladen werden.

simply-static

Ein weiteres Feature des Plugins ist dass die Domain für die die HTML-Seiten erstellt werden geändert werden kann. So kann z.B. das Projekt lokal auf mypc.local liegen, die Links in den HTML-Seiten werden aber für mysite.com erstellt. Somit wäre es auch möglich lokal eine WordPress Installation zu Nutzen, mit all den Vorteilen die WordPress beim Erstellen und Organisieren von Beiträgen bietet. Nach dem schreiben eines Beitrags wird die Seite dann auf mysite.com exportiert, wo sie nur in form von statischen Seiten vorliegt, was sowohl Sicherheit als auch Geschwindigkeit erhöht. Interaktive Elemente von WordPress wie z.B. Kommentare oder das Mehrbenutzersystem gehen dabei natürlich verloren.

Für meinen Anwendungsfall, das umwandeln eines verlassenen Projekts, ist das Plugin jedoch perfekt. optimox.de ist nun weiterhin erreichbar und nun für mich völlig wartungsfrei .



88x31_CC_by
Dieser Text ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.