Interessante Firefox Plugins für neugierige Websurfer

Inspiriert vom Artikel „Firefox Addons – Diese 4 sind für Webworker pflicht!“ schreibe ich hier meinen Artikel über Firefox Plugins für neugierige Websurfer/Webseitenbetreiber. Als Betreiber meiner eigenen Webseite bin ich immer neugierig wie andere Seiten betrieben werden, auf welche Technologien andere Webmaster Wert legen bzw. welche Seiten welche Technologien unterstützen.

So ist z.B. ersichtlich dass Google neue Webtechnologien extrem schnell umsetzt. So sind Google Dienste schon lange per IPv6 erreichbar, eine sichere Verschlüsselung wird erzwungen und Google unterstützt bereits das neue Protokoll HTTP/2. Andere Webgrößen gehen da sehr viel konservativer vor. So sind derzeit z.B. weder Amazon noch Ebay per IPv6 erreichbar. Informationen wie diese finde ich spannend und mit verschiedenen Firefox Plugins sind solche Eigenschaften auf den ersten Blick ersichtlich.


1. SixOrNot

 

SixOrNot zeigt an ob die Verbindung zu einer Webseite über IPv4 oder IPv6 aufgebaut wurde. Damit die Verbindung über IPv6 aufgebaut wird, müssen sowohl die eigene Internetverbindung als auch der Webserver diese Protokoll unterstützen. Durch unterschiedliche Icons zeigt das Plugin an welche Protokolle möglich wären und welches tatsächlich gerade verwendet wird. Die Bedeutung der einzelnen Icons wird in den FAQ auf der Entwicklerseite beschrieben.

sixornot

Hier zeigt SixOrNot an dass die Verbindung tu techgrube.de über IPv6 aufgebaut wird, die IP Adressen von techgrube.de. Außerdem werden Schriften von Google Fonts nachgeladen, ebenfalls über IPv6. Der geschwärzte Bereich zeigt die eigenen IP Adressen an.


 

2. Calomel SSL Validation

Calomel SSL Validation zeigt an ob die Verbindung zu einer Webseite verschlüsselt oder unverschlüsselt erfolgt.  Anhand der Farbe des Icons lässt sich außerdem auf die Qualität der Verschlüsselung schließen. Ein klick auf das Icon zeigt Detailliert welche Verschlüsselungsverfahren verwendet wurden und ob diese als sicher gelten. Ein graues Icon zeigt dabei eine unverschlüsselte Verbindung an. Bei verschlüsselten Verbindungen ändert sich die Farbe des Icons je nach Qualität der Verschlüsselung von Rot über Gelb und Blau zu Grün.

ssl-verification


3. IP Address and Domain Information

Dieses Plugin bietet extrem viele Informationen zur eigenen IPv4 und IPv6 Adresse und zu den Adressen der Webseite. Außerdem gibt es Informationen zum Hoster, zum Registrar und zur Domain. Verwendet wird dazu die API von tcpiputils.com

ipanddomaininfo


4. HTTP/2 and SPDY indicator

Dieses Plugin zeigt an ob die Protokolle SPDY oder HTTP/2 unterstützt werden. Fehlt der Blitz (das Icon des Plugins) werden diese Protokolle nicht unterstützt. Ein grauer Blitzt zeigt an dass die Seite die neuen Protokolle nicht unterstützt, dass jedoch Elemente (häufig Google Ads, Analytics oder Fonts) von Servern nachgeladen werden welche diese Protokolle unterstützen. Ein grüner Blitz bedeutet dass SPDY unterstützt wird, ein blauer Blitz zeigt die Unterstützung von HTTP/2 an

spdyindicator


 

5. Privacy Badger

Privacy Badger ist eigentlich ein Plugin welches Cookies und Tracking Tools blockt. Es dient aber auch dazu zu sehen welche Trackingtools eine Seite nutzt, bzw welche Trackingtool evtl. auch von Drittanbietern nachgeladen werden.

privacybadger

Hinter prometheus.optiverse.de verbirgt sich in diesem Fall das Analysetool Piwik, was beim Privacy Badger leider nicht deutlich wird. Ghostery macht das besser, ist allerdings aus anderen Gründen nicht mehr uneingeschränkt empfehlenswert.

 



88x31_CC_by
Dieser Artikel ist lizensiert unter einer Creative Commons Namensnennung 4.0 International Lizenz.
Titelbild „Firefox“ von Pixabay steht unter Creative Commons CC0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.