Homeserver/NAS im Eigenbau Buchcover
eBook kaufen

Die Cloud und all ihre Möglichkeiten ist in aller Munde. Mit Cloud-Diensten wie Dropbox lassen sich Dateien über mehrere Geräte synchron halten. Ein Google Kalender oder Kontakte speichern Termine und Telefonnummern an einem zentralen Ort. So kann man sowohl mit dem Smartphone, als auch dem Computer jederzeit und von überall auf die Informationen zugreifen. Mit Spotify & Co kann man nicht nur deren Musikkatalog unterwegs hören, sondern auch die eigene Musik auf das Smartphone, egal wo man sich befindet. Ein Netzwerkspeicher (NAS) der bekannten Hersteller speichert große Datenmengen, wie Fotos und Videos und stellt diese allen Benutzern im eigenen Netzwerk zur Verfügung.

Ein eigener, selbstgebauter Homeserver bietet genau diese Möglichkeiten auch. Allerdings ohne dass man seine Daten einem Betreiber von Cloud-Diensten anvertrauen muss. Zudem hat man die Möglichkeit den eigenen Homeserver jederzeit zu erweitern und mit neuen Funktionen auszustatten.

In diesem eBook wird der Bau und die Einrichtung eines eigenen Homeservers auf Basis des Linux-Betriebssystems Ubuntu Server 18.04 beschrieben. Von der Auswahl der Hardware bis zur Installation und Konfiguration der benötigten Software.

Das eBook einsteigerfreundlich geschrieben, Linux-Kenntnisse sind nicht erforderlich. Gleichwohl handelt es sich um die Einrichtung und Konfiguration eines vollwertigen Linux-Servers. Der Leser/die Leserin sollte somit die Bereitschaft zum Konfigurieren eines Systems über Textdateien und die Kommandozeile mitbringen.

Homeserver/NAS im Eigenbau – Das eBook basiert auf der Artikelreihe Homeserver/NAS mit Ubuntu 18.04, wobei das eBook im Vergleich zur Artikelreihe komplett überarbeitet und um mehrere Kapitel erweitert wurde.

So basiert das eBook auf der Installation mit dem neuen Ubuntu-Server-Installationsprogramm Subiquity, welches eine noch schnellere und einfachere Installation und Einrichtung der Festplatten ermöglicht.

Folgende zusätzliche Kapitel findest Du nur im eBook:

  • System für den Emailversand konfigurieren
    Der Homeserver wird so konfiguriert, dass er in der Lage ist über ein kostenfreies E-Mail-Konto von web.de selbständig Statusmeldungen per E-Mail zu versenden
  • Email bei Festplattenausfall versenden
    Für den Fall dass eine Festplatte des RAID-Systems ausfällt, sendet der Homeserver eine Fehlermeldung per Email. So kann der Admin schnell reagieren und die Festplatte tauschen.
  • Austausch einer defekten Festplatte
    • Ersetzen der Festplatte
    • Neue Festplatte in das System einbinden
    • Bezeichnung des RAID und der Festplatten herausfinden
    • Die neue Festplatte partitionieren
    • Neue Festplatte in das RAID einbinden
      Im Fall eines Festplattendefekts muss diese schnellstmöglich gegen eine neue Festplatte getauscht werden um einen Datenverlust bei Ausfall einer zweiten Platte zu verhindern. Dieses Kapitel beschreibt wie die neue Festplatte wieder in den RAID-Verbund eingebunden wird und wie die Daten von der noch intakten Festplatte mit der neuen Festplatte synchronisiert werden.
  • Dateien aus den Backups wiederherstellen
    • Wiederherstellen von Backups mit Duplicati
    • Wiederherstellen von Backups mit Rsnapshot
      Wenn alle Festplatten ausfallen, oder das System zerstört wird, bleibt nur die Wiederherstellung der Daten aus einem Backup. In diesem Kapitel wird beschrieben wie hierbei vorgegangen wird.

Das vollständige Inhaltsverzeichnis und eine Leseprobe als PDF kannst Du dir gerne hier herunterladen.

Dieses eBook bietet allen an der Thematik interessierten Leserinnen und Lesern für wenige Euro einen Mehrwert zur Artikelreihe im Blog. Schön formatiert und archivierbar, als EPUB und PDF. Gleichzeitig unterstützt Du dieses Projekt und motivierst mich, auch zukünftig viel Zeit in techgrube.de zu stecken. Vielen Dank und viel Spaß.

eBook kaufen