Dieser Artikel ist Teil der Reihe selbstgebauter Homeserver/Nas mit Ubuntu 18.04 In den vorangegangenen Teilen wurde das System soweit eingerichtet dass es nun bereit für die Konfiguration der eigentlichen Dienste ist. In diesem Teil richten wir die Dateifreigaben für das Heimnetz...
Dieser Artikel ist Teil der Reihe selbstgebauter Homeserver/Nas mit Ubuntu 18.04 Nextcloud ist die Eierlegende-Wollmilchsau für selbstgehostete Cloudanwendungen. Das Projekt findet sich unter nextcloud.com, ist OpenSource und kann kostenlos heruntergeladen und genutzt werden. In Nextcloud können Kalender und Kontakte gespeichert werden...
Dieser Artikel ist Teil der Reihe selbstgebauter Homeserver/Nas mit Ubuntu 18.04 Plex ist eine Kombination aus Serversoftware und Client. Als Client eignen sich eine Vielzahl von Geräten. So ist Plex als Abspielgerät für Smartphones vorhanden, für die Amazon FireTV Geräte...
Dieser Artikel ist Teil der Reihe selbstgebauter Homeserver/Nas mit Ubuntu 18.04 Über die Bedeutung von Backups will ich nicht viele Worte verlieren. Unser Homeserver ist dafür gedacht unsere wichtigsten Daten zu speichern, wie Fotos und Dokumente. Dementsprechend sollte auch für...
Standardmäßig öffnet sich unter Linux Mint mit der Tastenkombination Strg+Alt+T das Gnome Terminal. Ein Verhalten dass ich von jeher von Ubuntu so gewohnt bin und auf jeder von mir genutzten Distribution so eingerichtet habe. Nun wollte ich aber unter Linux...
Um Informationen über das genutzte System zu bekommen gibt es unter Linux eine schier unendliche Zahl an Programmen und Befehlen. Im Zweifel fällt einem das benötigte Programm genau dann nicht ein, wenn man es benötigt. Oder man muss erst...
Ab 25.05. wird die Datenschutzgrundverordnung umgesetzt und versetzt derzeit das ganze Internet in Angst und Schrecken. Da ich mich mittlerweile auch viele Stunden mit diesem Thema auseinandergesetzt habe, soll am Ende wenigstens ein Blogbeitrag herauskommen. Vielleicht bietet das dem...
Schon vor einiger Zeit bin ich vom Gnome- zum Cinnamon Desktop gewechselt und bin mit der Entscheidung sehr zufrieden. Ich empfinde Cinnamon als optisch ansprechend, er ist umfangreich konfigurierbar und setzt nach wie vor auf das klassische Prinzip der...
Es ist schon erstaunlich wie man manchmal vor lauter Bäumen den Wald nicht mehr sieht. Ich nutze mehrere selbstgehostete Dienste, die auf unterschiedlichen Servern laufen. Z.B. eine Nextcloud und ein TinyTinyRSS auf einem V-Server bei einem Hoster. Oder ein Plexserver...
Ich zeichne gerne bei Ausflügen die zurückgelegten Wege mit dem Smartphone auf. Hierzu nutze ich die Andoid-App My Tracks, die die aufgezeichneten Wege auf dem Smarthone ansprechend darstellt, Fotos einbindet und die Wegpunkte als gpd-Datei exportieren kann. Zum Aufzeichnen der...